edgy circle

Relaunch Zeichenfabrik

Ende März bekamen wir den Auftrag die neue Webseite der Zeichenfabrik zu entwickeln. Das Gesamtpaket umfasste die Gestaltung und Umsetzung eines neuen Auftritts, sowie die Entwicklung eines leistungsfähigen Backends. Seit Anfang Juni kann man sich die neue Webseite unter www.zeichenfabrik.at ansehen.

Wir sind sehr glücklich über die reibungslose Zusammenarbeit während des gesamten Projektverlaufs. Das liegt unter anderem daran, dass die Zeichenfabrik den gleichen Qualitätsanspruch verfolgt wie wir – sowohl gestalterisch als auch technisch.

Zeichenfabrik

Wie schon oben angesprochen ist die Webseite von Grund auf neu gestaltet. Der Fokus des neuen Designs liegt auf der Präsentation der Werke und der Menschen der Zeichenfabrik. Die Webseite ist mit Responsive Webdesign umgesetzt, was bedeutet, dass sie sich an die verschiedenen Bildschirm- und Gerätegrößen anpasst. Wegen der vielen Bilder war es eine Herausforderung die Ladezeit der Webseite gering zu halten. Auf mobilen Geräten musste zusätzlich auf die Performance ein besonderes Augenmerk gelegt werden.

Das Backend der Webseite ist zwar für BesucherInnen nicht ersichtlich, aber deswegen nicht minder komplex. Wir haben eine individuelle Lösung entwickelt, da Standard Content Management Systeme nicht ausreichten die gewünschte Bedienung und Benutzerfreundlichkeit zu gewährleisten.

Als Administrator kann man alle Inhalte der Webseite, also Dozenten, Kurse, Kurstermine, Lehrgänge, Werkproben, Galerien und Blogbeiträge verwalten. Hier wurde großer Wert darauf gelegt, dass die Benutzung leicht von der Hand geht und keine Daten doppelt oder dreifach eingegeben werden müssen.

Ein Kernstück des Backends sind die Werkproben. Zu jedem Dozenten können beliebig viele Werkproben hinzugefügt werden. Dozenten können wiederum einem oder mehreren Kursen zugeordnet werden. Daraus ergibt sich automatisch ein Pool an Werkproben. Aus diesem Pool lassen sich dann für einen Kurs bestimmte Werkproben auswählen und sortieren, sowie ein Vorschaubild auswählen.

Neben der Verwaltung dieser Inhalte laufen auch alle Kursbuchungen über das individuelle Backend. Abhängig von der Zahl der freien Plätze kann man einen Kurs bzw. Lehrgang buchen oder sich in die Warteliste eintragen. Eine neue Buchung bzw. ein neuer Wartelisteneintrag wird automatisch im Backend eingetragen, wo diese wiederum verwaltet werden können.

Damit zukünftige auf Basis von Daten Entscheidungen getroffen werden können, verwendet die Webseite neben Google Analytics auch Mixpanel. Mit Mixpanel haben wir einen genaueren Einblick in das Verhalten der Webseitenbesucher und erhalten Informationen wie sie die verschiedenen Bereiche verwenden. In diesem Fall verwenden wir das um herauszufinden, wie viele Menschen sich eine Bezahlung per Kreditkarte wünschen. Mit den gesammelten Daten lässt sich in Zukunft einfacher entscheiden, ob es wirtschaftlich gesehen Sinn macht einen solche Option anzubieten.

An dieser Stelle wollen wir uns noch einmal bei der Zeichenfabrik für das spannende Projekt und die hervorragende Zusammenarbeit bedanken!

Zurück zum Blog